Plan Busse

Neuer Fahrplan, neue Haltestellen

Ab heute (29. Mai) gilt im Wuppertaler Busverkehr ein neuer Fahrplan. Hintergrund ist der Beginn der nächsten Bauphase der Neugestaltung des Döppersbergs.

Weil im Juni noch Asphaltierungsarbeiten auf dem gesperrten Abschnitt der B7 durchgeführt werden müssen, bevor diese am 10. Juli wieder für den Verkehr freigegeben wird, müssen die WSW den provisorischen Busbahnhof an der Ohligsmühle räumen. Der Busverkehr von dort wird dann hauptsächlich über die Stationen Wall und Morianstraße als wichtigste Umsteigepunkte geleitet.

Ähnlich wie vor der Baustellenzeit fahren die Busse in Richtung Norden durch den Wall und in Richtung Süden durch die Morianstraße. Die Station Historische Stadthalle bleibt ein wichtiger Verknüpfungspunkt zum Bahnverkehr. Dort ist nun auch der Endpunkt des Schnellbusses SB66 nach Velbert sowie der Einsatzwagen zur Bergischen Universität.

Für die ÖPNV-Kundinnen und -Kunden bedeutet dies wiederum, wie vor drei Jahren beim Beginn der B7-Sperrung, zahlreiche Umstellungen sowohl bei den Umsteige- und Haltepunkten der Buslinien, als auch bei den Fahrzeiten. Am Wall wird es vier Bussteige hintereinander geben, so dass sich die Haltepositionen über fast 200 Meter bis zum Neumarkt erstrecken.

Wegen der Verlegung der Umsteige-Stationen mussten die WSW auch den Fahrplan anpassen. Bei den meisten Linien gibt es zwar nur geringfügige Änderungen, dennoch haben die neuen Verknüpfungen in der Elberfelder City Auswirkungen auf das gesamte Wuppertaler Busnetz. Daher mussten die WSW den kompletten Busfahrplan überarbeiten. Das neue Fahrplanbuch sowie die geänderten Stadtteilfahrpläne liegen in den WSW MobiCentern kostenlos zum Mitnehmen aus.

Über die neue Haltestellensituation am Döppersberg werden die WSW ihre Fahrgäste umfassend informieren. Neben den Wegweisern von und zu den Haltestellen gibt es einen handlichen Mini-Faltplan, der die drei wichtigen Umsteige-Haltestellen zeigt. Er ist in den MobiCentern kostenlos erhältlich.

Außerdem werden in der Anfangszeit zahlreiche Mitarbeiter zur Unterstützung vor Ort sein. Sollten sich im Laufe des Jahres weitere Fahrplan- und Angebotsänderungen ergeben, informieren die WSW auf ihrer Internetseite www.wsw-online.de sowie in gedruckten Änderungsheften. Tagesaktuelle Fahrplanauskünfte gibt es im Internet oder in der Fahrplan-App „WSW move“, die im Apple Store und bei Google play heruntergeladen werden kann.