Haupthaltestellen am Döppersberg © WSW
Haupthaltestellen am Döppersberg © WSW

Neuer Unifahrplan zum Semesterstart

Seit dem 21. Juli 2014 gilt der neue Fahrplan für den ÖPNV. Neben vielen anderen Maßnahmen gibt es zum Semesterbeginn an der Bergischen Universität Wuppertal auch einen neuen Unifahrplan.

Aufgrund der Unterbrechung der B 7 und des Wegfalls des bisherigen Busbahnhofes ändern sich Linienwege und die Haltestellensituation im Zentrum von Elberfeld. Zentrale Haltestellen in diesem Bereich sind dann die Haltestellen Wall/Museum (Hauptbahnhof), Brausenwerth (Hauptbahnhof), Historische Stadthalle (Hauptbahnhof), Historische Stadthalle (Steinbeck) und die neue Haltestelle Ohligsmühle (Hauptbahnhof). Damit Sie sich gut zurechtfinden, hat die WSW mobil ein Farbkonzept entwickelt, das Sie auf der Wegweisung vor Ort und in den Informationsmaterialien der WSW mobil wiederfinden. So können Sie sich gut orientieren und die neuen Fußwege werden schnell Routine. Einen ersten Überblick über die neue Haltestellensituation können Sie sich auf der abgebildeten Karte verschaffen, die es bei der WSW mobil auch als Interaktive Karte gibt. – Viele weitere Informationen zum Nahverkehr finden Sie hier. Die WSW mobil ist gerüstet!


Ohne Probleme zur Uni

Pünktlich zum Semesterstart gibt es den neuen Unifahrplan der WSW mobil in den MobiCentern.

Mehr als 19.000 Studierende sind an der Bergischen Universität Wuppertal eingeschrieben, Tendenz steigend. Am 5. Oktober 2014 beginnt das Wintersemester  – Startschuss für viele Erstsemester und „alte Uni-Hasen“. Damit alle Studierenden trotz Döppersberg-Baustelle ihren Weg finden, gibt es ab Ende September den kostenlosen Uni-Fahrplan in den MobiCentern der WSW mobil. Hier sind alle Verbindungen zur Universität aufgeführt. Zudem hat die WSW mobil noch einen besonderen Tipp an alle Studierenden, die mit der Deutschen Bahn anreisen. Über das Gleis 1 am Hauptbahnhof, geht es schnell zu Fuß zu der Haltestelle Historische Stadthalle (Hbf). Ab hier verkehren die E-Wagen, der Uni-Express und weitere Linien. Wir wünschen schon im Vorfeld einen guten Start ins neue Semester.


Schweben Sie in die Innenstadt!

Schlau statt Stau – Pünktlich zur Unterbrechung der B7 bietet die WSW mobil ein spezielles Ticket an, mit dem Sie unbeschwert in die Innenstadt schweben.

Ab dem 21. Juli gibt es das „Ab-in-die-City-Ticket“, mit dem an allen Samstagen ganztägig bis zu 5 Personen für 6,50 Euro nicht nur die Wuppertaler Schwebebahn, sondern alle öffentlichen Verkehrsmittel Wuppertals nutzen können. So steht einem gemütlichen Einkaufsbummel oder einer langen Partynacht nichts im Wege. Oder Sie schauen am 21. Juli direkt einmal an der Ohligsmühle vorbei. Dort wird ein Graffitikünstler die Aufenthaltsräume der Fahrerinnen und Fahrer mit einem tollen Bild verschönern – eine von vielen Aktionen, die die WSW mobil ihren Fahrgästen rund um die Unterbrechung der B 7 bietet. Wer einen detaillierten Blick hinter die Kulisse der WSW mobil werfen möchte, schaut am besten online auf www.wsw-online.de/doeppersberg vorbei. Dort finden sich viele Filme zu den Arbeiten der WSW mobil, die für die Fahrgäste in der Regel unsichtbar bleiben.


Geregelter Schülerverkehr

Der tägliche Schulweg wird von vielen Kindern und Jugendlichen mit dem Bus zurückgelegt. Dafür setzt die WSW mobil spezielle Einsatzwagen ein.

Von den Änderungen im Bereich der Innenstadt Elberfeld sind diese nahezu nicht betroffen. Die E-Wagen für das Schulzentrum Kothen fahren zukünftig von der neuen Haltestelle Brausenwerth (Hauptbahnhof) ab. Die von den Änderungen betroffenen Schulen informiert die WSW mobil frühzeitig und direkt. Im Internet gibt es zusätzliche Informationen online rund um den Schülerverkehr. Alle Eltern können also ganz unbesorgt in die Sommerferien starten. Dem Schulbeginn nach den Sommerferien steht nichts im Wege. Tipp: Wenn Ihrem Kind der erste Schultag bevorsteht, üben Sie den Schulweg bereits in den Sommerferien mit Ihrem Kind. Der Schulbeginn bzw. ein Schulwechsel sind schon aufregend genug. Ein geübter Schulweg sorgt dann für Sicherheit. Übrigens: Das Schoko-Ticket können Sie bereits jetzt für den Schulanfang im August in den MobiCentern bestellen.


Tipps für Ihre Fahrt

Aufgrund der neuen Fahrwege und der geänderten Haltestellenpositionen kann es sein, dass es Alternativen zu Ihren gewohnten Fahrabläufen gibt, die Sie schneller und komfortabler an Ihr Ziel bringen. Die WSW mobil hat einige Tipps und Fahrvorschläge:

Sie kommen aus Richtung Düsseldorf und Ihr Ziel liegt auf der Talachse?

Tipp: Fahren Sie bis Wuppertal-Vohwinkel, steigen Sie dort in die Schwebebahn und schweben Sie entspannt ans Ziel.

Ihr Ziel ist die Universität und Sie reisen mit der S-Bahn an?

Tipp: Steigen Sie an der Haltestelle Hauptbahnhof aus und fahren Sie ab der Haltestelle Historische Stadthalle (Hauptbahnhof) weiter

bis zur Universität. Für den UniExpress haben wir dort einen zusätzlichen Halt eingerichtet.

Sie kommen am Hauptbahnhof an und wollen zu der Haltestelle Ohligsmühle und benötigen einen barrierefreien Weg?

Tipp: Vom Hauptbahnhof erreichen Sie schnell die Haltestelle Historische Stadthalle (Hauptbahnhof). Von dort können Sie mit dem Bus bequem zu der Haltestelle Ohligsmühle fahren.

Sie arbeiten entlang der Talachse und haben Sorge, morgens im Stau zu stehen?

Tipp: Mit der Schwebebahn können Sie entspannt entlang der Talachse über mögliche Staus hinwegschweben.

Sie fahren normalerweise tagsüber und möchten Ihre Linie nun in den Abendstunden nutzen?

Tipp: Bitte informieren Sie sich vorher in der Fahrplanauskunft oder an der Haltestelle über die Abfahrtzeiten und besonders über die Haltestellenposition. In den Abendstunden kann es vorkommen, dass die Linien nicht an Ihrer gewohnten Stelle an- und abfahren.