Bildschirmfoto 2016-08-31 um 12.23.45

24h live: Farbe, Licht und Musik am Döppersberg

Spiel mit der Veränderung der Baustelle: Im Rahmen von Wuppertal 24h live wird der Döppersberg am Abend des 9. Septembers 2016 in Licht getaucht. Was es wo zu sehen und zu hören gibt, lesen Sie hier.

Wuppertal 24h live gehört zu den Highlights der Events im Tal – in diesem Jahr ist der Döppersberg auf besondere Weise als Veranstaltungsort vertreten. Um 21.30, 22.30 und 23.30 Uhr gibt es hier jeweils eine etwa zehn Minuten dauernde Lichtinstallation, begleitet von Musik, die exklusiv bei Radio Wuppertal gespielt wird. Besucher können einfach ihr Radio anmachen, den Sender über ihr Smartphone streamen oder sich auf den Platz vor dem Intercityhotel begeben. Dort hat man nicht nur die beste Aussicht, sondern kann auch die Livesendung von Radio Wuppertal zum Event verfolgen, stündliche Musik passend zur Lichtinstallation inklusive.

Auf dem Platz vor dem Haupteingang des Intercityhotels (1) hat Radio Wuppertal seinen Übertragungswagen aufgebaut und sendet vor Ort als Veranstaltungsradio von Wuppertal 24h live. Auch die Musik, passend zur Lichtinstallation einmal klassisch, einmal rockig und einmal entspannt, wird hier abgespielt. Dazu gibt es Interviews, spannende Gäste und den mit Abstand besten Blick auf die Baustelle und die dazugehörige Lichtinszenierung.

Der Investorenbau (2) steht im Wortsinn im Mittelpunkt der Lichtinstallation. Mittlerweile ist er bis zu drei Stockwerke in die Höhe gewachsen und lässt erahnen, wie er später einmal aussehen wird. Spektakulär sind vor allem die schrägen Außenwände. Um sie und das Gebäude in Szene zu setzen, ist viel Lichtleistung nötig.

Ebenfalls erleuchtet werden im Rahmen von Wupper-tal 24h live der Hauptbahnhof (3) und die ehemalige Bundesbahndirektion (4). Vor allem die Fassaden mit ihren vielen Säulen und den Portiken sehen im Licht spannend aus und lassen die Besucher die beiden Gebäude noch einmal ganz neu wahrnehmen.

Auch von der Alten Freiheit Ecke Schlossbleiche (5) hat man einen Blick auf das Ensemble der drei Gebäude. Hier zeigt sich, wie die Perspektive auf den um-gestalteten Döppersberg 2018 aussehen wird.

Etwas für die Ohren: Um die Musik passend zur Lichtinstallation zu hören, laden Sie sich z. B. die App von Radio Wuppertal herunter.

Den Plan mit den Standorten und beleuchteten Objekten können Sie sich hier herunterladen. Sie finden ihn auch im Innenteil des aktuellen Döppersberg Journals 02/2016.